Aufgaben


Der Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen e.V. (ZVNRW) vertritt die Interessen von 39 nordrhein-westfälischen Zeitungsverlagen. Diese geben gegenwärtig insgesamt 40 Tageszeitungen heraus. Die verkaufte Auflage der Zeitungen beträgt im II. Quartal 2017 etwa 2,4 Mio. Exemplare. Der Verband, der heute seinen Sitz in Düsseldorf hat, wurde am 17. März 1953 in Essen unter dem Namen "Verein Rheinisch-Westfälischer Zeitungsverleger e.V." gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere die Wahrung der unabhängigen demokratischen Presse, die Vertretung ideeller und wirtschaftlicher Belange der Zeitungsverlage gegenüber Politik, Staat und Gesellschaft sowie die interne fachliche Beratung der Verlage in allen Grundsatzfragen des Zeitungswesens (zum Verbandszweck im einzelnen vgl. § 2 der Satzung).

Der Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Berlin.